Die ewige Frage

Was ist GOtt?

Diese Frage stellt sich die Menschheit seit Jahrtausenden und m. E. konnte keine der Religionen sie f?r die Menschen zufriedenstellend beantworten ? oder doch?


Und die Erde war w?st und leer und es war finster auf der Tiefe; und der Geist GOttes schwebte auf dem Wasser. (1. Moses; Kap. 1.2)

Damit wird, so meine ich, eigentlich im 1. Buch Moses die Frage bereits am Anfang grundlegend und eindeutig beantwortet. Vielleicht lese ich da etwas Falsches, aber da steht eindeutig: der GEIST GOttes schwebte ?ber dem Wasser ? nicht GOtt schwebte ?ber dem Wasser! Also ist das Gottesbild was uns die Kirchen vermitteln verkehrt ? da schwebt nicht irgendwo in den unendlichen Weiten des Universums oder wo sonst das Paradies angesiedelt sein k?nnte, ein gro?vater?hnlicher, g?tiger, alter Herr und l?sst ?ber das Tun und Lassen eines jeden s?ndigen Menschen Buch f?hren, um am Ende aller Tage - zum J?ngsten Gericht, die Guten zu belohnen und die B?sen zu bestrafen. Ist Gott g?tig oder ist er am Ende doch der gro?e R?cher, der alle Missetaten der S?nder aufrechnen wird?

Wozu benutzte die Kirche Jahrtausende lang diese Gottesbild? Um den Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen ? um sie bei der ?Stange zu halten?? Lassen sich ?ngstliche Menschen leichter manipulieren? Die Geschichte hat es bewiesen: JA! Nicht umsonst hatte die Papst-Kirche im Mittelalter den Ablasshandel eingef?hrt, damit sich die s?ndigen Menschen von der S?nde ?freikaufen? konnten!

Wenn es einen g?tigen Gott geben sollte, warum hat er die Spanier in seinem Namen in S?damerika w?ten lassen und Millionen Indios umbringen lassen. Warum lie? er den Sklavenhandel mit den Afrikanern zu, bei dem ebenfalls Millionen zu Tode kamen? Oder der Drei?igj?hrige Krieg, der im Namen der ?wahren? christlichen Religion gef?hrt wurde. Und in dem ?ber die H?lfte der Bev?lkerung Mitteleuropas und vor allem in den deutschen Landen gemordet wurde oder an Pest und Hunger starb. Oder nehmen wir den Ausrottungsfeldzug gegen die Indianer in Nordamerika, der mit dem Slogan: ?Only a dead Indian is a good Indian? ? gef?hrt und von Staat und Kirche sanktioniert wurde. Oder - wenn wir gerade jetzt zum 60. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz gedenken: Wie konnte GOtt die plan- und fabrikm??ige T?tung von Millionen von Menschen dulden, die nur einer anderen Religion angeh?rten?

Gerade die j?dische Religion hat ein ganz anders Gottesbild. Nat?rlich ist Gott auch f?r die ?lteste monotheistische Religion der Sch?pfer und Bewahrer ? er ist der innere Halt im Chaos des Lebens. Er ist unverr?ckbar, unzerst?rbar - ewig! Aber ohne Gesicht - zu gro? als da? sich die Menschen, die er geschaffen hat, sich ein Bild von ihm machen k?nnten. Das wird ?brigens in den Zehn Geboten von Gott auch ausdr?cklich verboten: ?Du sollst Dir kein Bildnis von mir machen?! Nicht einmal sein Name darf ausgesprochen oder ?ausgeschrieben? werden. Jahwe ist der absolute Herr, der die Geschicke der Welt nach seinem Willen lenkt. Er ist wie ein mathematisches Axiom, das einfach existiert, aber nicht bewiesen werden kann. Sein Dasein ruht in sich selbst: ?Ich bin, der ich bin?! Die christliche Dreiteilung in einem Vater, einen Sohn ? der dann noch Mensch wird und am Kreuz stirbt sowie einen Heiligen Geist, ist f?r j?disches Denken unbegreiflich, ist sogar Gottesl?sterung. Anders als Christen sprechen Juden nicht gern vom Glauben - GOtt ist gegeben, man muss nicht an ihn glauben. Daher ziehen sie anstelle von Glauben auch die Begriffe ?Lehre? oder ?Tradition? vor.

Mir gef?llt das j?dische Gottesbild recht gut, es kommt meinem Verst?ndnis von GOtt n?her als das christliche!

Also stimmt es vermutlich doch, was ich eingangs zitierte: GOtt ist Geist ? Idee und das ordende Prinzip im Mikro- und Makrokosmos!

5.2.05 12:39

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chatty / Website (5.2.05 18:18)
Ein Text, der zum Nachdenken anregt ... Danke Dir .. ich habe dieser Tage den Film "Luther" gesehen und hatte auch da so meine Zweifel ..

Ich geh jetzt mal in mich ...

Herzliche Grüsse zu Dir und einen schönen Sonntag - Chatty

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen